top of page

Archiv

2020 «Gstürm im Stägehus»

Es sind keine hochdramatischen Ereignisse, welche das Leben im Mehrfamilienhaus von Herr Hartmann etwas durcheinander bringen. Schuld an den Ereignissen tragen eigentlich der neue Mieter, Herr Eduard Brunner, und seine Nachbarin Frau Hanna Knöpfli. Entgegen der Hausordnung haben Beide Untermieter einquartiert. Und das stiftet bei Frau Meta Boll, dem «allwissenden Sprachrohr des Hauses», einige Verwirrungen.

Die beiden Untermieter sind fröhliche Menschen und darum geschieht auch das Einschreiten des Hausmeisters gar nicht nach Frau Bolls Vorstellungen und Wünschen. Aber schlussendlich ist es sogar auch ihr Recht, dass im Wohnhaus wieder Normalität einkehrt.

2020 war eine unwahrscheinlich erfolgreiche Theaterzeit, Danke!!

2019 «Der Elefant im Porzellanladen»

Die Geschichte spielt in einer Pension für alleinstehende Damen. Alle Bewohnerinnen, inklusive die Besitzerin, sind in den gut aussehenden Junggesellen Finn, der im Haus gegenüber wohnt, verliebt. Tag und Nacht beobachten ihn die Damen durch ein Fernglas. Dieses gehört bezeichnenderweise der Bewohnerin, die am schlechtesten sieht. Was die sechs ledigen, älteren Damen für Tricks und Ideen anwenden, ist kaum zu übertreffen. Nur um diesen Finn in ihr Haus zu locken.

2018 «Ä ganz normali Huusfrou»

Irene Balmer ist Hausfrau, ihre Kinder sind längst erwachsen. Sie verwöhnt ihre Familie bis zu dem Zeitpunkt, da sie die Leidenschaft zum Krimischreiben packt. Ihre beiden Freundinnen Karin und Claudia glauben fest daran, dass sie Talent zum Schreiben hat. Paul, ihr Mann, ist da aber ganz anderer Ansicht. Er steht immer unter grossem Arbeitsdruck seiner Chefin. Die beiden Freundinnen greifen jedoch zu speziellen Methoden, um den fertigen Krimi unter die Leute zu bringen.

2017 «Allbergo Bella Vista»